Spanisch am Marianum Buxheim

 

¡Hola y bienvenidos!

 

Las profesoras de la lengua española dicen: „¡Hola y bienvenidos!“

Wir, die Spanischlehrerinnen des Marianums, heißen Sie willkommen. Bevor wir ein wenig mehr über die Sprache Spanisch berichten, ein paar Informationen zur „Geschichte“ der Sprache an unserer Schule:

Seit dem Jahr 2000 wird Spanisch als Wahlfach am Marianum angeboten und seit dem Jahr 2005 organisiert Frau Haeseler für die Teilnehmer des Wahlkurses jährlich eine Studienfahrt nach Barcelona. Im Schuljahr 2012/13 wurde Spanisch als 3. Fremdsprache im neusprachlichen Zweig eingeführt und wird seitdem von den Schülern sehr gut angenommen.

Unterrichtet wird mit dem Lehrwerk „Encuentros 1/ 2/ Paso al Bachillerato, Edición 3000“ vom Cornelsen Verlag. Ab der Oberstufe wird das Lehrwerk „Punto de Vista“, ebenfalls vom Cornelsen Verlag, im Unterricht eingesetzt. Die verwendeten Lehrwerke sind sehr handlungs- und kommunikationsorientiert, zudem richten sie sich in der Wahl der behandelten Themen nach den Interessensfeldern der Jugendlichen.

Im Spanischunterricht werden, neben sprachlichen Fertigkeiten, landeskundliche Inhalte vermittelt. Hierbei stehen das Land Spanien, sowie verschiedene lateinamerikanische Länder, wie beispielsweise Mexiko und Argentinien, im Fokus. Zusätzlich werden im Unterricht das Hörverstehen, das Leseverstehen, diverse Schreibfertigkeiten und Dolmetsch- bzw. Übersetzungsfähigkeiten erlernt.

 

Spanisch in Zahlen

Auf Spanisch verständigen sich rund 500 Millionen Menschen weltweit, allein in Lateinamerika ist Spanisch in 19 Ländern Amtssprache. Sogar in den USA sprechen etwa 40 Millionen Menschen Spanisch, wobei die Zahl der „Hispanics“, der US-Bürger mit lateinamerikanischen Wurzeln, ständig wächst.

 

Spanisch in Kunst und Kultur

Die spanischsprachige Welt, sowohl in Europa als auch in Lateinamerika, bietet einen faszinierenden und facettenreichen kulturellen Reichtum. Wer Spanisch spricht, kann diesen Reichtum viel intensiver kennenlernen. Zu den bekanntesten Schriftstellern, die ihre Werke auf Spanisch verfassten, gehören Cervantes, García Lorca, García Márquez, Vargas Llosa, Isabel Allende und viele mehr. Spanischsprachige Musiker und Bands, wie beispielsweise Shakira, Enrique Iglesias, Manu Chao oder auch Jennifer Lopez produzieren schon seit langem Musik, die aus dem Radio nicht mehr wegzudenken ist. In spanischer Sprache kann man aber auch verschiedene landestypische Musikstile genießen, unter anderem argentinischen Tango, spanischen Flamenco, karibischen Reggaeton oder Salsa. In den großen Museen der Welt kann man die Kunstwerke der berühmtesten spanischsprachigen Künstler wie Goya, Picasso und Frida Kahlo bewundern. Mit Spanischkenntnissen kann man jeden Urlaub, egal ob auf Mallorca, in Mexiko oder der Dominikanischen Republik noch authentischer erleben, denn man lernt viel mehr über die Kultur eines Landes, wenn man sich mit den Einheimischen locker unterhalten kann. Besonders Spanier zeigen sich meist sehr offen und freuen sich, wenn sie erfahren, dass man ihre Muttersprache beherrscht. Letztlich ist Spanisch natürlich auch von großem Nutzen, wenn man in einem Unternehmen arbeitet, das wirtschaftliche Beziehungen zu Lateinamerika, Spanien oder zu den USA pflegt.